Buch der Biermösl Blosn

Buchveröffentlichung der Well-Brüder „Biermösl Blosn – Tokio, Kapstadt, Hausen“ – Gerhard Polt sagte einmal: „Wer eine Biografie hat, ist selbst schuld und wer eine schreibt auch“ – den gesamten Beitrag von Joana Ortmann vom 5. April auf Bayern 2 (KulturWelt) könnt ihr hier nachhören.      

Nikolausi statt Osterhasi

Unser Bühnengast am Samstag in den Münchner Kammerspielen. Passend zum aktuellen Weihnachtswetter. Vielen Dank an „Nikolausi“ Gerhard Polt für die großartige Unterstützung und an das Publikum für den außergewöhnlichen Abend.

Biermösl Buch erschienen

  Biermösl Buch erschienen: 35 Jahre lang hat sich die Biermösl Blosn über (nicht ausschließlich) bayerische Befindlichkeiten und Missstände lustig gemacht, bis zu ihrer Auflösung im Februar 2012. Theaterstücke wie „München leuchtet“, „Diridari“ und „Tschurangrati“ haben Kultstatus, ihre Auftritte mit Gerhard Polt schrieben deutsche Kabarettgeschichte, ebenso wie die Zusammenarbeit mit Dieter Hildebrandt oder den Toten […]

Illustre Gäste auf der Bühne

Illustre Gäste auf der Bühne: Nach 49 Abenden mit unserem Stück “Fein sein, beinander bleibn” an den Münchner Kammerspielen und am Berliner Ensemble, wird es Zeit, dass wir uns Mal bei unseren Auftritts-Gästen bedanken. Mittlerweile haben wir eine beeindruckende Besucherliste. Allen voran natürlich Gerhard Polt und Maria Peschek. Die beiden haben uns (und unserer Mutter)  […]

Drei Abende Geschwister Well Berliner Ensemble

Geschwister Well Berliner Ensemble – Ab heute (4.11.) gastieren wir 3 Tage lang mit unserer Münchner-Kammerspiel-Produktion “Fein sein, beinander bleibn” am Berliner Ensemble . Für uns Geschwister Well eine ganz neue Erfahrung – so ein “Gastspiel mit schwerem Gerät”. Drei Beleuchter, zwei Requisiteure, zwei Inspizienten, eine Garderobiere, zwei Tontechniker, ein Videotechniker, ein Bühnenmeister und Stefan Merki als […]

Premiere Münchner Kammerspiele – Traum erfüllt

Jetzt haben wir es also geschafft. Die Premiere unseres ersten gemeinsamen Stücks “Fein sein beinander bleibn” an den Münchner Kammerspielen. So viel Anspannung, so viel Druck und Aufregung hatten wir bestimmt seit 20 Jahren nicht mehr. Es mag ja kitschig klingen, aber für uns hat sich damit ein Traum erfüllt. Dass wir es hingekriegt haben, […]