Illustre Gäste auf der Bühne

Illustre Gäste auf der Bühne: Nach 49 Abenden mit unserem Stück “Fein sein, beinander bleibn” an den Münchner Kammerspielen und am Berliner Ensemble, wird es Zeit, dass wir uns Mal bei unseren Auftritts-Gästen bedanken. Mittlerweile haben wir eine beeindruckende Besucherliste. Allen voran natürlich Gerhard Polt und Maria Peschek. Die beiden haben uns (und unserer Mutter)  jeweils schon mehrfach als Nikolaus oder als Ambulante Familienhelferin auf der Bühne die Leviten gelesen. Dann Georg Ringsgwandl als Theaterarzt; Benedikt Hösl als sächsischer Enkel; Bob Ross als schottischer Wahlverwandter; Helmut Well als wahrer Bruder; Campino als Stubenpunk; Katharina Thalbach als Berliner Gstanzl Sängerin; Max Raabe als Palastorchester; Maria und Maresa Well als echte Enkelinnen; Werner Schmidbauer und Martin Kälberer als Fotznplattler, Wolfgang Ramadan als armer Poet, Florian Schuster als Gstanzl-Rapper von Blumentopf und Andreas Rebers als Versicherungsvertreter „Herr Rupp“. 1000Dank an Euch alle für die vielen spontanen Einsätze als unsere Überraschungs-Gäste auf der Bühne. Hier gibt es ein kleines, unvollständiges Fotoalbum dazu.

 

Campino als Gast am Berliner Ensemble

So schön, schön war die Zeit … Campino singt mit den Geschwistern Well in Berlin

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,